Therapie die bewegt!

Die Leistungen des REHA Zentrum Böblingen

in der Übersicht

Rehaverodnungen

Physiotherapie

Sporttherapie

Ergotherapie

Kurse

Rehaverordnung – Ambulante Rehabilitation

Eine ambulante Rehabilitation kann von Ihrem Arzt veranlasst werden. Unter der Voraussetzung der  Kostenzusage der Krankenkasse kann die Therapie in unserem Rehazentrum beginnen.

Der Umfang der therapeutischen Leistungen ist entsprechend einer Verordnung zur Erweiterten Ambulanten Physiotherapie (EAP) möglich.

Rehaverordnung – EAP über die Berufsgenossenschaft

Die »Erweiterte Ambulante Physiotherapie« basiert auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung, bei der sich die Therapie aus den Elementen der Physiotherapie, der physikalischen Therapie sowie der medizinischen Trainingstherapie zusammensetzt.

Die EAP verfolgt hierbei einen ganzheitlichen Therapieansatz, bei dem die Therapie auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten ist. Ziel der EAP ist neben der Schmerzreduktion und Verbesserung der Beweglichkeit der verletzten Körperabschnitte,

die möglichst dauerhafte Rückgewinnung der Erwerbskraft bei maximaler Lebensqualität.
Der zeitliche Umfang beträgt mindestens zwei Stunden bei zwei bis fünf Behandlungstagen pro Woche.

Bei Arbeits- oder Wegeunfall werden die Kosten von der BG getragen. Die Verordnung zur Durchführung der EAP stellt der Unfallarzt (D-Arzt) aus. Die Genehmigung der EAP-Verordnung wird von uns veranlasst und sobald eine Zusage der zuständigen BG vorliegt, wird unmittelbar nach Terminvereinbarung mit der Therapie begonnen.

Rehaverordnung – EAP für Privatversicherte

Die »Erweiterte Ambulante Physiotherapie« basiert auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung, bei der sich die Therapie aus den Elementen der Physiotherapie, der physikalischen Therapie sowie der medizinischen Trainingstherapie zusammensetzt.

Die EAP verfolgt hierbei einen ganzheitlichen Therapieansatz, bei dem die Therapie auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten ist. Ziel der EAP ist neben der Schmerzreduktion und Verbesserung der Beweglichkeit der verletzten Körperabschnitte, die möglichst dauerhafte Rückgewinnung der Erwerbskraft bei maximaler Lebensqualität.

Der zeitliche Umfang beträgt mindestens zwei Stunden bei zwei bis fünf Behandlungstagen pro Woche. 

Privatversicherte können sich von Ihrem zuständigen Facharzt eine Verordnung zur EAP ausstellen lassen. Wichtig dabei ist, dass auf der Verordnung eine vom Arzt gestellte Diagnose sowie die Anzahl der Behandlungseinheiten vermerkt sind.

Alternativ können sie sich alle Komponenten der EAP einzeln oder kombiniert über eine Heilmittelverordnung von Ihrem Arzt ausstellen lassen.

Rehaverordnung – Integrierte Versorgung (I.V.) über die Barmer Krankenkasse

Exklusiv genießen Barmer-Versicherte bei orthopädischen Krankheitsbildern an den Extremitäten (Beine, Arme, Schultern) eine zuzahlungsfreie Komplettversorgung mit umfassender ärztlicher Betreuung, Physiotherapie sowie Medizinischer Trainingstherapie. 

Für weitere Informationen und Einzelheiten zu dieser speziellen Verordnung können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren. 

Physiotherapie – Allgemeine Krankengymnastik

Die Allgemeine Krankengymnastik zielt auf die physiologischen Reaktionen des Körpers, sowie auf die Förderung der Eigeninitiative des Patienten ab. Sie gibt dem Patienten ein Handwerkzeug mit auf den Weg, aktiv und selbstständig den Heilungsprozess zu unterstützen.

Physiotherapie – Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie befasst sich mit Störungen des Haltungs- und Bewegungssystems. Durch spezielle Gelenk- und Muskeltechniken können diese Dysfunktionen in unserem Körper behandelt und die physiologischen Funktionen der Systeme wiederhergestellt werden. 

Physiotherapie – Manuelle Lymphdrainage

Ist unser Lymphgefäßsystem geschädigt oder durch Verletzungen und Operationen gestört, kommt es häufig zu einer unerwünschten Flüssigkeitsansammlung im Körper.

Ziel der Manuellen Lymphdrainage ist es, den gestörten Lymphabfluss zu verbessern oder wiederherzustellen und somit Schwellungen im Körper zu beseitigen. 

Physiotherapie – Krankengymnastik am Gerät

Unter KGG versteht man ein individuelles Training unter therapeutischer Anleitung an speziellen Trainingsgeräten. Sie beinhaltet zusätzlich auch die Bewegungsschulung, die Körperwahrnehmung und die Bewegungssteuerung über freie funktionelle Übungen.

Physiotherapie – Krankengymnastik auf neurologischer Basis – PNF

PNF (Propriozeptive-Neuromuskuläre-Fazilitation) ist eine ganzheitliche Therapiemethode, die darauf abzielt, bestimmte Bewegungsabläufe durch manuelle Stimulationen anzubahnen. Durch das Anbahnen dieser Bewegungsmuster wird die Muskulatur funktionell gekräftigt. 

Physiotherapie – Krankengymnastik auf neurologischer Basis – Bobath

Mit dem Bobath-Konzept können motorische Einschränkungen, die auf neurologischen Funktionseinschränkungen basieren, verbessert bzw. neu erlernt werden. Der Patient übt dabei aktiv unter Anleitung des Therapeuten und soll diese Übungen auch in seinen Alltag einfließen lassen. 

Physiotherapie – Kiefergelenkbehandlung – CMD

Die Kiefergelenkbehandlung befasst sich mit gestörten Funktionen im Bereich des Kiefers und der Halswirbelsäule. Durch spezielle Gelenk- und Muskeltechniken können diese sogenannten Craniomandibulären Dysfunktionen (CMD) behoben werden.

Zusätzliche Therapieangebote – Fußreflexzonenmassage

Bei der Fußreflexzonenmassage werden sämtliche Organsysteme in unserem Körper über die dazugehörigen Reflexzonen am Fuß stimuliert und behandelt. Zusätzlich stellt sie einen ganzheitlichen Therapieansatz für Körper,Geist und Seele dar.

Zusätzliche Therapieangebote – Kinesio-Taping

Das Kinesio-Taping dient zur Regulation des Muskeltonus und fördert körpereigene Heilungsprozesse. Mit der Haut als Zielorgan besteht die Wirkung des Kinesio-Taping darin, Funktionsstörungen jeglicher Art und dadurch entstandene Schmerzzustände zu reduzieren. 

Zusätzliche Therapieangebote – Physikalische Therapie

  • Elektrotherapie
  • Kryo- Kältetherapie
  • Fango- Wärmetherapie
  • Heißluft
  • Parafinbad
  • Magnetfeldtherapie
  • Lymphomattherapie
  • Schlingentischtherapie

Sporttherapie

Mit viel Erfahrung und den neusten Erkenntnissen aus Sportwissenschaft und Sporttherapie konzipieren wir Ihr individuelles Training unter Berücksichtigung Ihrer eigenen Wünsche.

Die Sporttherapie hat dabei zum Ziel Ihre Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer zu verbessern. Spezielle Übungen mit typischen Bewegungsmustern für den Alltag, den Beruf oder den Sport werden ins Trainingsprogramm integriert.

Für einen möglichst nachhaltigen Erfolg beanspruchen wir für die Bewegungsausführung und -kontrolle der einzelnen Übungen ein hohes Maß an Genauigkeit.

Sporttherapie – 10-er und 30-er Trainingskarte

Dieses Training ist konzipiert nach den persönlichen Zielen des Patienten unter Berücksichtigung möglicher Vorerkrankungen oder Beeinträchtigungen. Dazu wird ein individueller Trainingsplan erstellt.

Unter professioneller Anleitung erfolgt das Training vorwiegend mit freien funktionellen Übungen und an Krafttrainingsgeräten.

Sporttherapie – Rückentag

Der Rückentag richtet sich an Menschen, die bereits Beschwerden mit ihrem Rücken haben oder diese vorbeugend vermeiden wollen.

Durch ein individuelles Training an Geräten und mittels freier Übungen (bspw. mit dem Pezziball) soll der Körper gezielt gekräftigt werden und ein gesundheitsbewusstes Bewegungsverhalten im Alltag vermittelt bzw. geschaffen werden.

Sporttherapie – Seniorentag

Der Seniorentag wendet sich an Menschen ab dem 60. Lebensjahr, die mit einem individuellen Trainingsprogramm ihre Kraft, Beweglichkeit und Koordination (bspw. Gleichgewichtsschulung) verbessern wollen, um möglichst lange ihr Höchstmaß an Lebensqualität zu erhalten.

Sporttherapie – Trainingszirkel

Unser spezieller Trainingszirkel ist eine Kombination aus Ergometer-Training und Krafttraining an Geräten und dauert ca. 45 Minuten.  

In Form eines Abonnements über mindestens 3 Monate wird hier in einer festgelegten Reihenfolge ihr gesamter Körper an Trainingsgeräten fit gemacht. 

Sporttherapie – Galileo Training

Der Galileo ermöglicht ein ganzheitliches, funktionelles Muskeltraining. Dabei steht der Übende auf einer vibrierenden Plattform, bei der Amplitude und Frequenz stufenlos verändert werden können.

Ein besonderer Vorteil dieser Trainingsmethode besteht darin, dass bei geringem Zeitaufwand (ca. 10 -15 min) ein schneller Trainingserfolg erreicht wird.

Ergotherapie

Die Ergotherapie dient zur Verbesserung oder Wiederherstellung krankheitsbedingter gestörter Funktionen und Fähigkeiten des gesamten Bewegungssystems mit dem Ziel, die Handlungsfähigkeit im Alltag (wieder) zu erreichen bzw. zu erlernen. Die Patienten sollen dadurch eine größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit in den Bereichen der persönlichen, beruflichen und häuslichen Lebensführung erlangen.

Durch spezielle Behandlungsmaßnahmen können die alltäglichen und sozialen Herausforderungen zunehmend bewältigt werden und ein höheres Maß an Lebensqualität erreicht werden.

Ergotherapie – Motorisch-funktionelle Behandlung

Eine motorisch-funktionelle Behandlung wird bei krankheitsbedingten Störungen der motorischen Funktionen und den daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen zur Anwendung gebracht.

Indikationen:

  • Haltungs- und Bewegungsstörungen
  • Gleichgewichts- oder Koordinationsstörungen

Ergotherapie – Hirnleistungstraining

Ergotherapeutisches Hirnleistungstraining wird als Behandlungsmaßnahme bei krankheitsbedingten Störungen der neuropsychologischen Hirnfunktionen eingesetzt. 

Indikationen:

  • Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen 
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Aufmerksamkeitsdefizite
  • Demenz, Alzheimer

Ergotherapie – Psychisch-funktionelle Behandlung

Eine psychisch-funktionelle Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der psychosozialen und sozioemotionalen Funktionen und den daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

Indikationen:

  • Störungen bei psychischen Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation und Selbständigkeit in der Tagesstrukturierung 
  • gestörte Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung 
  • Depressionen

Ergotherapie – Sensomotorische-perzeptive Behandlung

Eine ergotherapeutische sensomotorisch-perzeptive Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der sensomotorischen und perzeptiven Funktionen und den daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen.

Indikationen:

  • Koordinationsstörungen
  • Störungen der Grob- oder Feinmotorik
  • Schlaganfall, Multiple Sklerose, Parkinson, Schädel-Hirn-Trauma

Kurse – Präventionskurse

Die zertifizierten Kurse im Bereich Bewegung sind Präventionsmaßnahmen, die einen gesunden Lebensstil fördern und Ihnen hierfür entsprechendes Wissen und konkrete Anleitungen vermitteln.
Sowohl gesetzlich Versicherte, als auch privat Versicherte, werden durch Kostenübernahme von Ihren Kassen unterstützt. Die Zuwendungen der einzelnen Kassen sind unterschiedlich.
Betriebe, Firmen oder Behörden sollten sich von diesen Kursangeboten ebenso angesprochen fühlen. Alternativ zu den weiter angeführten Kursangeboten, konzipieren wir gerne individuelle Kursprogramme (Settings), um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu fördern.

Kurse im Überblick:

  • Rücken-Fit an Geräten und mit freien Übungen
  • Rückenschule
  • Rücken-Fit
  • Pilates
  • Nordic Walking

Für detailliertere Informationen zu den einzelnen Kursen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung!